Juli 28

Was ist los in China? Chinesische Tech-Aktien nach dem Kurssturz kaufen? ­čśČ

Liebe Leser,

erst vor wenigen Tagen hatte ich das Vergn├╝gen mit Michael Seibold (Medicus der Finanzen) live auf YouTube ├╝ber die kurstechnisch bereits angeschlagenen Aktien von Alibaba, JD.com und Tencent zu diskutieren.

In unserem Live-Stream zu den f├╝hrenden chinesischen Tech-Aktien sind wir nat├╝rlich auf die Risiken und Chancen dieser Aktien eingegangen, die unter einer beinahe allm├Ąchtigen Einparteien-Regierung wirtschaften, eingegangen.

Wir konnten allerdings nicht ahnen, dass sich wenige Tage sp├Ąter die Ereignisse wieder einmal ├╝berschlagen. Die Regulierungswelle rollt und die Aktienkurse fallen – wieder einmal. Einige Gedanken dazu…

Warum fallen China Aktien jetzt schon wieder?

Der Reihe nach. Warum f├Ąllt der chinesische Aktienmarkt diesmal eigentlich so stark? Hintergrund ist eine Reform im Markt der Sch├╝lernachhile. Medienberichten zufolge soll dieser Markt stark reguliert und eingeschr├Ąnkt werden. Demnach sollen bereits bestehende Unternehmen in non-profit Organisationen umgewandelt werden, Nachhilfe f├╝r Kinder unter 6 Jahren verboten werden und B├Ârseng├Ąnge von E-Learning-Plattformen verhindert werden.

Als Begr├╝ndung wird unter anderem angef├╝hrt, dass gewinnorientierte Nachhilfeanbieter die bereits stark kompetitive Situation im chinesischen Bildungsbereich weiter intensivieren w├╝rden. Au├čerdem soll der Einfluss ausl├Ąndischer Kapitalgeber auf die Bildung von chinesischen Sch├╝lern reduziert werden.

Diese Reformen entziehen E-Learning-Plattformen, wie New Oriental Education oder TAL Education, die Gesch├Ąftsgrundlage. Aktien dieser Unternehmen st├╝rzen daher weniger verwunderlich ins Bodenlose. Hier der Euro-Jahreschart von New Oriental als Beispiel:

Wachstumskurs Was ist los in China? Chinesische Tech-Aktien nach dem Kurssturz kaufen? ­čśČ 1
Jahres-Chart von New Oriental Education & Technology in Euro

Was hat E-Learning mit Alibaba, Tencent & Co zu tun?

Zun├Ąchst verwundert es einen ja doch etwas, dass die oben beschriebenen Reformen einen Kurssturz der China Aktien auf breit Front ausl├Âsen. Bis auf kleinere Beteiligungen ist das Kerngesch├Ąft der gro├čen chinesischen Tech-Aktien eigentlich nicht betroffen.

“Eigentlich” ist in diesem Satz allerdings das Stichwort. Denn obwohl die neuen Regulierungen nur einen kleinen Teil der Wirtschaft in China treffen, machen sie doch wieder einmal deutlich, wer der das Sagen im Land der Mitte hat.

Und das hat ganz eindeutig die Kommunistische Partei Chinas. Sie zeigt mit diesen Aktionen wieder einmal, dass sie nicht davor zur├╝ckschreckt, ganze Wirtschaftsbereiche dem Erdboden gleichzumachen, wenn sie nicht zu ihren politischen Zielen passen.

Das ist eine Machtdemonstration, die man weltweit versteht und deren Reaktion eben nun an den B├Ârsenkursen aller chinesischen Aktien abzulesen ist. Es ist mehr als verst├Ąndlich, dass viele Investoren den Markt China zunehmend meiden und ihre Aktienpositionen absto├čen oder verkleinern.

Es ist ein politisches Risiko, welches man bei China Aktien zus├Ątzlich zum wirtschaftlichen Risiko zu tragen hat. Ein politisches Risiko, das sich aktuell gerade bei ausgew├Ąhlten Unternehmen manifestiert. Es ist auch plausibel, dass sich dieses Risiko fr├╝her oder sp├Ąter bei anderen Unternehmen manifestiert. Erste Anzeichen daf├╝r gab es bereits bei Regulierungen, die die Technologie-Aktien direkt betroffen haben. Hohes Risiko bedeutet geringer Preis – so einfach ist das.

Soll ich dann meine ganzen China Aktien verkaufen?

Hohes Risiko und geringe Preise sind nat├╝rlich nicht per se etwas Schlechtes. Wo wir diese Kombination finden hei├čt die andere Seite der Medaille nat├╝rlich hohe Gewinnchance. Oder wo gibt es sonst Unternehmen mit Wachstumsraten jenseits der 20% f├╝r Kurs-Gewinn-Verh├Ąltnisse unter 20 zu erstehen?

Kurzum: Der Aktienmarkt in China notiert nach dem j├╝ngsten Kurssturz etwa 30% unter seinem Allzeithoch. Die Alibaba-Aktie hat stolze 40% eingeb├╝├čt und die Aktie von Tencent hat es sogar noch etwas h├Ąrter getroffen.

Man muss nicht Mathematik studiert haben, um sich auszurechnen, dass bei einer Erholung dieser Kurse massive Gewinne m├Âglich sind. Das gilt umso mehr, wenn man sich die hohen Bewertungen des US-Marktes vor Augen f├╝hrt.

Trotzdem muss man an dieser Stelle nat├╝rlich eine extra Portion vertrauen mitbringen. Das Vertrauen n├Ąmlich, dass sich die Unternehmen Chinas trotz Unsicherheiten weiter positiv entwickeln und nat├╝rlich das Vertrauen, dass es sich die Kommunistische Partei nicht leisten wird, den f├╝hrenden Unternehmen Chinas bzw. deren ausl├Ąndischen Investoren den Todessto├č zu versetzen.

Ob der j├╝ngste Kursrutsch jetzt eher Grund zur Vorsicht oder eher Grund f├╝r verst├Ąrkte K├Ąufe von chinesischen Aktien ist, muss also letztendlich jeder f├╝r sich mit einem Blick auf den pers├Ânlichen Risiko-Appetit beantworten.

Consorsbank Wertpapierdepot
Kostenloses Depot f├╝r deine Investitionen gef├Ąllig? *

Ich pers├Ânlich habe bereits bei einer der besprochenen Aktien zugeschlagen. Wenn du diese und weitere aktuelle K├Ąufe erfahren m├Âchtest, findest du hier ein entsprechendes Video dazu.

Weitere Einsch├Ątzungen zu Investitionen in China findest in diesem Artikel.

Andere Leser interessierten sich auch f├╝r Investment-B├╝cher oder den Depot-Vergleich.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, lass gerne einen Kommentar da oder abonniere mich auf YouTube, Instagram, Twitter oder Facebook.

Ich freue mich, von dir zu h├Âren ­čśë

Dein Andreas Senftl

Disclaimer: Zum Zeitpunkt des Schreibens besitzt der Autor Aktien und andere Wertpapiere, die von einer Kurssteigerung der hier besprochenen Aktien profitieren. Alles Geschriebene ist daher subjektiv behaftet und kann lediglich als pers├Ânliche Meinung, niemals jedoch als Handelsempfehlung interpretiert werden. Jeder handelt auf eigenes Risiko.

* Solltest du Wachstumskurs unterst├╝tzen wollen und gleichzeitig noch ein Depot ben├Âtigen, dann w├╝rde es uns freuen, wenn du dazu einen mit * gekennzeichneten Link verwendest. ├ťber diese Affiliate-Links w├╝rden wir eine kleine Provision erhalten, ohne dass irgendwelche Mehrkosten f├╝r dich entstehen.


Tags

Aktien kaufen, Aktienideen, Alibaba, China, China Aktien, China Aktien kaufen, chinesische Aktien, chinesische Wachstumsaktien, JD, Medicus der Finanzen, MSCI China, New Oriental Aktie, TAL Education Aktie, Tech-Aktien, Tencent


Das k├Ânnte auch interessant sein:

  • Lieber Andreas,

    vielen Dank f├╝r die M├╝he, die du dir mit diesem Beitrag gemacht hast. Ich kann noch erg├Ąnzen, dass die Ma├čnahmen der chinesischen Regierung nicht nur blo├če Machtdemonstrationen sind. Vielleicht machen wir uns das manchmal zu einfach. H├Ąufig finde ich auch den Begriff “Willk├╝r”. ├ľkonomisches Kalk├╝l trifft es da eher, denke ich. Vor allem kommen die Ma├čnahmen der chinesischen Regierung nicht aus dem Nichts, sondern werden ├Âffentlichkeitswirksam im Rahmen eines 5-Jahres-Planes angek├╝ndigt. Im aktuellen Fall regiert die Kommunistische Partei Chinas damit auf die Tatsache, dass der rasant wachsende Nachhilfesektor mittlerweile ├Âffentliche Schulen als Hauptanbieter von Bildung abgel├Âst hat. Ohne beh├Ârdliche Aufsicht. Ich bin mir sicher, dass w├╝rde auch in Deutschland nicht zugelassen werden. Dar├╝ber hinaus bekommen die Eltern Angst, dass die Kinder, die ├Âffentliche Schulen besuchen, im Rennen um die besten Ausbildungs- und Studienpl├Ątze benachteiligt sein w├╝rden. Nur eine hervorragende Ausbildung verleiht einem Chinesen das B├╝rgerrecht am Sozialsystem einer Stadt teilnehmen zu d├╝rfen. Hier entscheidet eine einzige Pr├╝fung. Die Lehrer der ├Âffentlichen Schulen wandern zu den privaten Nachhilfefirmen ab, da es dort mehr zu verdienen gibt.

    Die n├Ąchsten Eingriffe der chinesischen Regierung sind f├╝r den Immobilienmarkt angek├╝ndigt.

    Es macht vermutlich Sinn, dass viele Anleger sich nun von Unternehmen der betroffenen Branchen trennen. Ich pers├Ânlich kann jedoch nicht verstehen, wenn sich Privatanleger nun von allen chinesischen Aktien trennen, weil das Risiko auf einmal zu gro├č geworden sei. Dann ist bereits bei der Analyse etwas grundlegend schief gelaufen. Das Risiko der staatlichen Eingriffe war lange bekannt und nur weil es nun einmal real geworden ist, sollte das einen klugen Anleger nicht aus der Bahn werfen.

    Viele Gr├╝├če
    Marco

    • Hallo Marco,

      vielen herzlichen Dank f├╝rs Lesen und deinen Beitrag zum Thema :).
      Mit deiner letzlichen Synthese zum Verhalten privater Anleger in Bezug auf politische Risiken mit China-Investments stimme ich ├╝berein.

      Auf den ersten Teil m├Âchte ich allerdings schon noch mit ein paar Gedanken antworten. Ich finde es extrem spannend, dass die Regulierungsma├čnahmen der chinesischen Regierung oft so unterschiedlich gedeutet werden. Du sprichst hier von “├Âkonomischem Kalk├╝l” und guten Gr├╝nden, die f├╝r solche Regulierungen evtl. auch in anderen L├Ąndern sprechen. Andere – wie du richtig feststellst – verwenden den Ausdruck “Willk├╝r”. Ich denke, dass das Hauptproblem ist, dass eben beides zutrifft.
      Es gibt f├╝r viele Einschr├Ąnkungen und Regulierungen valide Gr├╝nde, allerdings kann die Kommunistische Partei diese eben “willk├╝rlich” f├╝r sich entdecken und durchsetzen, weil wir bei China eben nicht von einem Rechtsstaat sprechen und niemand davor gesch├╝tzt ist, dass valide Gr├╝nde f├╝r Ma├čnahmen gefunden und herangezogen werden, welche einen dann selbst treffen.
      Und da glaube ich tats├Ąchlich schon, dass die CCP diese Ambivalenz bewusst ausspielt, um die eigene Machtbasis zu zementieren.
      Als Gegenbeispiel k├Ânnte man sich ├╝berlegen, wie es aussehen w├╝rde, wenn in einem Rechtsstaat ein Wirtschafts(sub)zweig so deutlich eingeschr├Ąnkt werden w├╝rde. Die betroffenen Unternehmen k├Ânnten sich gerichtlich wehren und w├╝rden im schlimmsten Fall mit Entsch├Ądigungen rechnen k├Ânnen…

      Aber wie du richtig sagst, als Investor muss uns das bewusst sein. Ich pers├Ânlich freue mich ├╝ber ein bisschen Volatilit├Ąt und greife gerne zu ­čśë

      Beste Gr├╝├če
      Andreas

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Bleibe auf dem Laufenden!

    Follow us on Social Media
    >